Frauen in der Mathematik



Fotoausstellung

Die Ausstellung "Frauen in der Mathematik – Eine Wanderausstellung durch Europa" geht auf eine Idee von Prof. Dr. Sylvie Paycha, Professorin für Mathematik an der Universität Potsdam, zurück und war im Rahmen des 6. Heidelberg Laureate Forum 2018 vom 23. bis 27. September 2018 im Senatssaal der Alten Universität Heidelberg zu sehen. Die Ausstellung wird zudem in regelmäßigen Abständen in der MAINS gezeigt. Das nächste Mal voraussichtlich im Herbst 2021.

Der Einstieg in die Mathematik kann schwierig sein, und Frauen stoßen oft auf besondere Hindernisse. Auch heutzutage fällt es ihnen noch immer schwer, Karriere in der mathematischen Wissenschaftswelt zu machen. Ebenso ist der Unterschied zwischen dem Anteil von Männern und Frauen unter den Berufsmathematikerinnen und -mathematikern sehr groß.

Diese Unterrepräsentanz von Frauen hat Prof. Dr. Sylvie Paycha zu dem Projekt "Frauen in der Mathematik" bewogen. Hierfür hat sie zusammen mit Sara Azzali dreizehn Mathematikerinnen aus ganz Europa interviewt. In den Gesprächen gewährten die Wissenschaftlerinnen Einblick in "ihre" Welt der Mathematik, ihren Lebensweg und teilten ihre Erfahrungen sowie Zukunftsperspektiven. Sie dienen so als Vorbilder für junge Wissenschaftlerinnen, ihren eigenen Weg zu gehen.

Die Ausstellungstafeln zeigen die Porträts der Frauen, die von der Berliner Fotografin Noel Matoff gemacht wurden. Daneben finden sich biographische Daten, eine kurze Liste von Forschungsthemen, einige Auszüge aus den Interviews und die "Lieblingsformel" der dargestellten Mathematikerin.

"Frauen der Mathematik – Wanderausstellung durch Europa", 23. bis 27. September 2018, Alte Universität Heidelberg (Senatssaal) sowie in regelmäßigen Abständen auch in der MAINS, initiiert von Prof. Dr. Sylvie Paycha