Math<=>Art



Computer Art Exhibition by Aldo Spizzichino

Die Ausstellung "Math <=> Art" fand begleitend zum 5. Heidelberg Laureate Forum 2017 vom 23. bis 28. September 2017 statt und zeigte Bilder von Aldo Spizzichino, der ein Pionier der Computerkunst war. Die Bilder sind somit Schnittpunkt von Mathematik, Informatik und Kunst.

Aldo Spizzichino wurde 1941 in Tiglieto, Italien geboren und absolvierte in Bologna sein Studium der Physik. Er war nicht nur Astrophysiker, sondern hatte auch großes Interesse an künstlerischer Arbeit. Er widmete sich vor allem dem Feld des grafischen Ausdrucks mit einer Vielzahl an visuellen Medien. So entstand im Laufe der Jahre ein umfangreiches Werk mit zahlreichen Bildern.

Während seines künstlerischen Schaffens beschäftigte er sich mit Fraktalen, der diffusionsbegrenzten Aggregation und der Darstellung von pythagoreischen, archimedischen und verschiedenen exotischen Festkörpern und Oberflächen. Häufig entstanden seine Bilder durch das Kombinieren oder Mischen verschiedener Elemente, woraus neue und einzigartige Ergebnisse hervorgingen.

Ein Hauptthema von Spizzichinos künstlerischer Arbeit war die ästhetische Übersetzung von mathematischen Strukturen, die die Entstehung natürlicher Formen bewahren oder an abstrakte Konzepte erinnern: visuelle Metaphern, die für das Publikum erkennbar sind und durch ihre symbolische Wirkung den Betrachter faszinieren.

"Mathe <=> Art", 23. bis 28. September 2017, Alte Universität Heidelberg (Senatssaal)