Masters of Abstraction

Fotoausstellung



Am 23. und 24. November ist die MAINS geschlossen!

Die Fotoausstellung "Masters of Abstraction" zeigt Porträts der Träger der wichtigsten wissenschaftlichen Auszeichnungen in Mathematik und Informatik, aufgenommen vom Berliner Fotografen Peter Badge. In dieser außergewöhnlichen Portrait-Serie gibt der Fotograf einen Einblick in die Persönlichkeit dieser herausragenden Wissenschaftler. Wer mehr über den ein oder anderen Preisträger wissen will, erhält an einem Touchpanel viele spannende Informationen rund um den persönlichen und wissenschaftlichen Hintergrund der jeweiligen Person – auf Deutsch und auf Englisch. 

Peter Badge, geboren 1974 in Hamburg, begann seine Karriere 1993 als freischaffender Künstler und Fotograf. 1995 zog er für sein Studium der Kunstgeschichte nach Berlin, wo er seitdem lebt und arbeitet. Zunächst war er als freier Fotograf für verschiedene Zeitschriften tätig, begann aber bald, seine eigenen unabhängigen Konzepte und Projekte zu entwickeln. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen Porträtaufnahmen. Dabei konzentriert sich Badge auf bekannte Persönlichkeiten wie Wissenschaftler und Politiker, Künstler und Schauspieler, Musiker und Fotografen.

Bereits 2000 begann Badge mit einer umfassenden Fotoserie über die Nobelpreisträger, in Auftrag gegeben von einer Gruppe renommierter Organisationen, darunter das Deutsche Museum in Bonn, die Smithsonian Institution, das National Museum of American History und die National Portrait Gallery in Washington, D.C. sowie von seinen Partnern, dem Kuratorium für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau und der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen. Dieses von der Klaus Tschira Stiftung geförderte Projekt hat sich zu einer langfristigen und kontinuierlichen Aufgabe entwickelt, für die Badge um die ganze Welt reist, um Bilder aller lebenden Nobelpreisträger einzufangen. Seit 2012 fotografiert Badge im Auftrag der Klaus Tschira Stiftung bzw. der Heidelberg Laureate Forum Foundation (in Kooperation mit den preisverleihenden Institutionen) alle Preisträger des Abelpreises, des ACM A.M. Turing Award, des ACM Prize in Computing (seit 2016), der Fields-Medaille und des Nevanlinna-Preises.

Informationen

Veranstaltungsort MAINS (Mathematik-Informatik-Station)
Kurfürstenanlage 52
69115 Heidelberg
Telefon: +49 6221 533-382
Datum: 17. Mai 2019 bis 29. März 2020 geschlossen: 23. und 24. November 2019; 16. Dezember 2019 bis 01. Januar 2020
Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag, 15 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage, 13 bis 18 Uhr
Eintritt: frei
Geführte Rundgänge durch die Ausstellung: jeden Sonntag 15 Uhr
Individuelle Gruppenführungen: auf Anfrage
Sprache: Deutsch/Englisch
Veranstalter: Heidelberg Laureate Forum Foundation