Science Notes



Unsere Zukunft in 5 x 15 Minuten

Aktuelle wissenschaftliche Themen – präsentiert in 5 x 15 Minuten – vorgetragen von herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern – begleitet von elektronischer Musik in Clubatmosphäre: Das sind die Science Notes, ein modernes Format, das die Wissenschaft zum Publikum bringt. Anschaulich und verständlich.

Science Notes wurde entwickelt von der Forschungsstelle für Präsentationskompetenz der Universität Tübingen in Verbindung mit Jugend präsentiert. Beide Projekte werden von der Klaus Tschira Stiftung gefördert. Die Science Notes finden in verschiedenen Städten und Locations statt – unter anderem in Heidelberg in der MAINS.  

Computer der Zukunft

Bei den Science Notes am 28. April 2022 in der MAINS berichteten herausragende Forschende von ihrer aktuellen Arbeit zum Thema "Computer der Zukunft".
Jedes Smartphone verfügt mittlerweile über die millionenfache Rechenleistung des Bordcomputers der Apollo-11-Mondmission. Doch die Entwicklung geht weiter und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten heute an den Computern der Zukunft – und gehen dabei neue Wege. Wie sieht diese Zukunft aus und was bedeutet sie für uns?
Mit dabei war auch der Dub-Techno-Ambient-Künstler Martin Stürtzer.

Vorträge

  • Quantencomputing

    Prof. Dr. Oliver Ambacher | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

    Quantencomputer stehen vor der Einsatzreife, sie werden die Möglichkeiten der datengetriebenen Branchen revolutionieren. Mit der Fähigkeit, eine sehr hohe Zahl an Zuständen parallel statt seriell zu bearbeiten, können sie unvorstellbare Datenmengen analysieren und komplexe Systeme simulieren. Wann wird die "Quantum Supremacy" kommen, was wird sie bringen? Liegt hier die Chance für eine Anwendung in der Informationstechnik von Morgen?

  • Technik, Täuschung und Vertrauen

    Dr. Andreas Kaminski | HLRS Stuttgart

    Die Geschichte der Technik ist auch eine Geschichte der Möglichkeiten, andere zu täuschen. Aktuell ist es vor allem Informationstechnik, die zur Desinformation eingesetzt wird (massenhafte Verbreitung falscher Informationen, Verschwörungstheorien, Deep Fakes usw.). Mit den Folgen kämpfen insbesondere demokratische Gesellschaften. Wie damit umgehen?  Aktuell werden vor allem technische Lösungen entwickelt (Stichwort: Trusted Computing). Schnellere Rechensysteme und Fortschritte in der KI-Forschung werden neue Möglichkeiten der Täuschung eröffnen; in der Zukunft droht ein technischer Wettlauf zwischen den technischen Möglichkeiten zur Täuschung und ihrer Erkennung. Gibt es Alternativen?

  • Energieeffizientes Höchstleistungsrechnen – Auf dem Weg zum ExaMUC

    Prof. Dr. Dieter Kranzlmüller | Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

    Supercomputer, die schnellsten Rechner der Welt, nutzen die jeweils neuesten Technologien, um der Wissenschaft möglichst viel Rechenleistung zu liefern. Energiesparen durch Warmwasserkühlung ist dabei nicht nur ein Umweltaspekt, sondern versetzt uns auch in die Lage, möglichst viel Leistung aus dem Supercomputer herauszuholen.

  • Quantencomputer – Die neue Art zu Rechnen

    Dr. Heike Riel | IBM Research

    Jahrzehntelang waren Quantencomputer eine futuristische Technologie in der Zukunft. Heute sind wir am Wendepunkt angelangt. Quantencomputer haben eine tiefgreifende Veränderung gestartet, welche die bisherige Art des Rechnens in der Zukunft revolutionieren wird und das Potential hat Geschäftsmodelle und ganze Industrien neu zu definieren. Was ist das Besondere von Quantencomputer? Wo steht die Technologie? Wofür sind sie nützlich? Was ist das Potential und die Herausforderungen? All das wird beleuchtet.

    Der Vortrag musste leider kurzfristig abgesagt werden.

  • Nachhaltiges Rechnen heute und in Zukunft

    Prof. Dr. Anita Schöbel | TU Kaiserslautern und Fraunhofer ITWM

    Schon heute können wir durch Abstimmung von Software und Prozessor Computerberechnungen beschleunigen und energieeffizienter gestalten. Das ist auch das Ziel für die Zukunft. Das Next Generation Computing wird hybrid neben klassischen Prozessoren auch Quantencomputer und Neuromorphe Prozessoren einsetzen – immer dort, wo es am besten passt.

Musik

  • Martin Stürtzer

    Live: Ambient – Dub – Techno

    Martin Stürtzer kommt aus Wuppertal und steht für einen atmosphärischen Sound, der sich zwischen Ambient, Dub Techno und klassischer Sequenzer-Musik bewegt. Er hat sich in den letzten Jahren mit aus seinem Studio gesendeten Live-Konzerten eine große Fangemeinde erspielt. Martin Stürtzer ist seit 2005 aktiv und hat Musik auf Labels wie Synphaera, Cryo Chamber, Hello Strange und seinem eigenen Format Echo Elberfeld veröffentlicht. Als Veranstalter von Ambient Festivals in Kirchen und Konzerten in der Schwebebahn hat er das kulturelle Portfolio seiner verregneten Stadt nachhaltig beeinflusst. Uns erwarten mehrere Ambient Sets, die er im Stile seiner Haus-Konzerte feinfühlig improvisiert aufbauen wird. Zum Einsatz kommen sowohl moderne, als auch Vintage-Instrumente.